Im Zuge der Datenschutz-Grundverordnung „DSGVO„, sind seit dem 25. Mai 2018 einige Regeln für Webseitenbetreiber einzuhalten. Dazu gehört es u.a. auch, die IP Adresse von Kommentatoren zu anonymisieren. Denn laut der DSGVO ist die IP Adresse ein personenbezogenes Datum.

Wie kann ich die IP Adresse unkenntlich machen?

Standardmäßig wird die IP Adresse zu jedem Kommentar in der WordPress Datenbank abgespeichert. Seit der „DSGVO“ ist das aber unzulässig!

Glücklicherweise lässt sich dieses Problem ganz einfach beheben. Mit Hilfe des WordPress-Filters pre_comment_user_ip können wir die IP Adresse überschreiben und somit das zukünftige Abspeichern verhindern. Füge dazu einfach den folgenden Code-Schnipsel, bspw. in die functions.php Datei deines Themes ein:

Der Wert „0.0.0.0“ ist nur ein Platzhalter. Normalerweise würde hier die richtige IP Adresse des Kommentators stehen. Der Wert könnte also auch einfach leer sein, wie bspw. return '';. In diesem Fall siehst du im WordPress Backend unter der Kommentar-Übersicht entweder die genullte oder gar keine IP Adresse stehen.

IP Adresse für WordPress Kommentare anonymisieren Wertung: 5 / 5 (4Stimmen)
Der Autor
Veröffentlicht von
Martin Jost
Weiterlesen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.